Übernahme Fotodokumentation des städtischen Planungsamtes zur Denkmalpflege

Zugang PlanungsamtIn diesem Jahr wurden 11 große Umzugskartons mit Fotomaterial des städtischen Planungsamtes übernommen.

Die Ablieferung umfasst farbige Dia-Aufnahmen denkmalgeschützter Gebäude in Lemgo (einschließlich der Ortsteile) sowie in Dia-Reproduktionen Aufnahmen von Plänen, Modellen, Gebäuden und Orten. Vereinzelt sind auch ältere Lemgoer Aufnahmen (u. a. Fotograf Ohle) im Bestand enthalten. Die Aufnahmen sind nach Ortsteilen und Straßen gegliedert. Der Zeitraum umfasst die Jahre 1973 bis 2003.
Erste Ablieferungen erfolgten bereits 2009 und 2010 an das Stadtarchiv. Die beiden ersten Ablieferungen sind bereits in der Archivdatenbank erfasst und durch ein Online-Findbuch zugänglich. Die letzte Lieferung ist noch unverzeichnet. In dieser Ablieferung sind auch Negative, Fotoalben und Dokumentationen zu Bauprojekten enthalten. Die Dias befinden sich in Dia-Rahmen, die mit den enthaltenen Straßen, Stadtteilen und Projekten beschriftet sind.Zugang Planungsamt

Die letzte aktuelle Lieferung muss nun auch in gleicher Weise behandelt werden. Bis dahin wird der Bestand zwischengelagert und provisorisch zugänglich gehalten.

 


2 Gedanken zu „Übernahme Fotodokumentation des städtischen Planungsamtes zur Denkmalpflege

  1. Bastian Gillner

    Spannender Bestand! Wie sieht es denn mit den Urheberrechten aus? Liegen die Nutzungsrechte auch beim Stadtarchiv Lemgo? (Es ist ja leider ein häufiges Problem, dass Archive zwar schöne Fotos besitzen, aber die urheberrechtliche Situation nicht geklärt ist…)

    Antworten
    1. Marcel Oeben Beitragsautor

      Ja, ein weites Feld 🙂 Das Stadtarchiv geht davon aus, dass die Nutzungs- und Verwertungsrechte bei der Alten Hansestadt Lemgo liegen, da der größte Teil der Aufnahmen von einem städtischen Bediensteten angefertigt wurde. Für den anderen Teil müsste noch Klarheit geschaffen werden. Es existieren auch bereits Digitalaufnahmen eines Großteils des Dia-Bestandes, der dann auch noch zusätzlich Fragen der digitalen Langzeitarchivierung aufwirft…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.